Anzünden -Kaminöfen-

Um die Trocknungsphase zu überwinden und schnell die Entgasungsphase zu erreichen, muss das mittels Anzündwürfel oder ähnlichen Zündmitteln entfachte Feuer zügig vergrößert werden. Dies erreicht man, indem man durch Öffnen aller Luftschieber und der Drosselklappe im Rauchrohr für eine möglichst große Frischluftzufuhr sorgt.

Heizen

Nach dem Anzünden geht man folgendermaßen vor:

  • Alle Schieber und die Drosselklappe voll öffnen
  • Circa 15-30 Minuten voll brennen lassen, bis die Flammen fast den kompletten Brennraum ausfüllen und die obere Vermiculite-Umlenkplatte des Ofens wieder weiß wird
  • Zunächst die Drosselklappe im Abgasrohr schließen, wobei das Feuer dabei aber noch nicht wesentlich kleiner werden sollte
  • Nach weiteren 5 Minuten Primärluft teilweise schließen, wobei auch hier das Feuer nicht wesentlich kleiner werden sollte!
  • Schließlich Sekundärluft soweit schließen, dass das Feuer noch langsam wallend abbrennt (an den Enden der Flammenspitzen dürfen ganz leichte schwarze Rauchfahnen zu erkennen sein. Die Flammen füllen fast den kompletten Brennraum aus, die Flammenspitzen enden bei Wasserführenden Kaminöfen kurz unter dem Wärmetauscher), Primärluft dabei evtl. noch viertel bis halb öffnen
  • Rechtzeitig nachlegen, solange noch Flammen vorhanden sind - dabei zunächst wieder alle Schieber und die Drosselklappe öffnen, die Tür erst einen Spalt und dann langsam öffnen und nachlegen. Durch die im Betrieb notwendige Scheibenspülluft können ansonsten Aschepartikel und Qualm in den Aufstellungsraum gedrückt werden.
  • Nach Verlöschen der Flammen alle Schieber schließen, um die Glut zu halten und einem Auskühlen des Aufstellungsraumes vorzubeugen

 

HINWEIS:

Vermeiden Sie zu häufiges Nachlegen von Holz in geringen Zeitabständen. Wenige "große" Abbrände sind günstiger, als langsames Abbrennen mit gelegentlicher Brennstoffzugabe. Außerdem können bei jedem Öffnen der Tür Qualm und Aschepartikel in den Aufstellungsraum gelangen!




Ergänzende Informationen:

Download
ORANIER-Kaminofen-ABC-D-V1-02-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 837.6 KB