Differenztemperaturregelung "Ofen-Speicher"

Wenn ein Pufferspeicher vom Kamin-/Pelletofen beheizt werden soll, muss eine so genannte Differenztemperaturregelung installiert werden.

 

Diese besitzt je einen Temperaturfühler im Kessel des Ofens sowie am unteren Ausgang des Pufferspeichers (Rücklauf zum Ofen). Hat das Kesselwasser eine Mindesttemperatur von 55°C erreicht und ist die Kesselwassertemperatur höher als die Temperatur am Speicherausgang, so wird die Puffer-Ladepumpe in Betrieb gesetzt.

TIPP:

Unabhängig von der Temperatur im Pufferspeicher sollte die Pumpe immer ab 80°C in Betrieb sein, um einem Ansprechen der Ablaufsicherung vorzubeugen.

Um unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden, sollte die Temperaturdifferenz, ab der die Pumpe läuft, mindestens 5 Kelvin betragen, da die Wärmeverluste bei der Förderung zum Speicher sowie die Trägheit bei der Wärmeübertragung auf die Fühler berücksichtigt werden müssen.


Ausführliche Informationen!

erhalten Sie durch die ORANIER-Fachbücher

  • Ratgeber für wasserführende Kamin-   und Pelletöfen +
  • Ratgeber für Pelletöfen

Von der passenden Geräteauswahl bis zur Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung. Tipps für Fachplaner, Installateure und Anwender!