Feuer brennt nicht richtig, Sichtscheibe verrußt

Mögliche Ursache:

Ursachen-Check:

Lösung:



Zu wenig Holz aufgelegt

Brennstoffmenge probehalber erhöhen und mehr Späne beim  Anzünden auflegen;

Wenige "große" Abbrände sind günstiger als langsames Abbrennen mit  gelegentlicher Brennstoffzugabe;



Holzscheite zu dick oder zu kurz

Unterarmdicke,

33-Zentimeter-Scheite und mehr Späne beim Anzünden auflegen;

Holzscheite kleiner hacken;



Holzfeuchte zu hoch

Probebetrieb mit Kaminholz aus dem Baumarkt;

Holz 2 Jahre an luftigem, trockenen Ort lagern;



Schieber und Drosselklappe nicht richtig geöffnet

Schieberstellungen ändern;

Mit Bedienungsanleitung Schieberstellungen über-prüfen;

Familienmitglieder "schulen", evtl. Schieber beschriften.



Kaminzug zu gering

Ofenrohr, bzw. Ofenrohr-Reinigungsklappe abnehmen, Kerzenflamme ins Loch halten:

Während der Heizperiode muss Flamme lang gezogen oder ausgeblasen werden.

Schornstein optimieren, ggf. Höhe mittels Aufsatz verlängern, lichte Weite ändern, Edelstahlrohr einzie-hen, Rauchrohrventilator einbauen.



Rußablagerungen im Ofenrohr

Hat sich in den letzten Wochen der Zug immer mehr verschlechtert?

Regelmäßig reinigen, möglichst keine waagerech-ten Rauchrohre verlegen;

Keine stark aschenden Brennstoffe (Sägespäne, Spanplatten) verbrennen;

Vorsicht bei starken Ablagerungen:

Bei Schornsteinbrand vergrößert sich das Rußvolumen um das Dreifache = völliges Verstopfen des Rohres!



Nicht genügend Verbrennungsluft zugeführt (Zuluftleitung verstopft, Fenster zu dicht, Dunstabzug/ Lüftung in Betrieb)

Fenster kippen,

(ggf. vorher externe Verbrennungsluftzuführung am Gerät abmontieren);

Je nach Ursache:

Externe Verbrennungs- luftzufuhr reinigen;

Kaminofenschaltung an Dunstabzug/Lüftung installieren;

Fensterdichtung etwas öffnen.



Feuer brennt korrekt, Sichtscheibe verrußt

Mögliche Ursache:

Ursachen-Check:

Lösung:



Scheibenspülung nicht wirksam

Feuer beobachten:

Etwaige Rußfahnen müssen im Scheibenbereich nach unten "gezogen" werden;

Schieberstellungen ändern;

Evtl. Scheibendichtung am oberen Bereich etwas nach oben schieben, um zusätz-liche Spülluft zu erzeugen.



Temperatur im Brennraum zu gering

Brennstoffmenge probehalber erhöhen und mehr Späne beim Anzünden auflegen;

Von Zeit zu Zeit größeres Feuer machen, um die Scheibe frei zu brennen.



Feuer brennt zu schnell ab

Mögliche Ursache:

Ursachen-Check:

Lösung:



Kaminzug zu hoch

Schornstein-Revisionsklappe im Keller öffnen, um Zug zu verringern;

Alle Schieber und evtl. Drosselklappe schließen;

Mit Bedienungsanleitung Schieberstellungen über- prüfen;

Drosselklappe einbauen, evtl. Nebenluftvorrichtung vorsehen.



Türdichtung defekt

Bei kaltem Ofen:

Blatt Papier zwischen Korpus und Tür klemmen, welches nicht durchrutschen darf;

Dichtung erneuern.



Ergänzende Informationen siehe:

Download
Oranier-Kaminofen-ABC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 876.7 KB


Ausführliche Informationen!

erhalten Sie durch die ORANIER-Fachbücher

  • Ratgeber für wasserführende Kamin-   und Pelletöfen +
  • Ratgeber für Pelletöfen

Von der passenden Geräteauswahl bis zur Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung. Tipps für Fachplaner, Installateure und Anwender!