Impulspaket-Steuerung

Einige Regelungen aus dem Solarbereich können durch Taktung der Pumpenbetriebsspannung die Förderleistung bis auf 30% der Nennleistung herunterfahren (so genannte Impulspaket-Steuerung). Die Taktung orientiert sich an der Temperaturdifferenz zwischen Solarkollektor und Speicher. So kann der Förderstrom der momentanen Leistung optimal angepasst werden.

 

Diese Funktionalität kann grundsätzlich auch für Wasserführende Kaminöfen genutzt werden. Nachteilig ist jedoch die durch die Taktung verursachte erhöhte Geräuschentwicklung an der Pumpe. Bei kleinen Anlagen mit Kaminöfen bis 6 kW in Einfamilienhäusern bringt die Taktung in der Regel keinen Vorteil, da die nötigen Förderströme sehr gering sind.


Ausführliche Informationen!

erhalten Sie durch die ORANIER-Fachbücher

  • Ratgeber für wasserführende Kamin-   und Pelletöfen +
  • Ratgeber für Pelletöfen

Von der passenden Geräteauswahl bis zur Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung. Tipps für Fachplaner, Installateure und Anwender!