Kontrollierte Wohnungslüftung

Bei raumluftabhängigen Kamin- o. Pelletöfen muss der gleichzeitige Betrieb mit Dunstabzugshauben und/oder Lüftungsanlagen ausgeschlossen werden!

 

Bei einem gemeinsamen Betrieb von Feuerstätten und lufttechnischen Anlagen  besteht die Gefahr, dass es im Fall von Fehlfunktionen (wenn z. B. der Zuluftventilator ausfällt) zu einem Unterdruck in der Umgebung der Feuerstätte kommen kann. Dann ist es möglich, dass Verbrennungsgase in den Aufstellungsraum gelangen und es schlimmstenfalls zu Anreicherungen von Kohlenmonoxid (CO: geruchloses, hochgiftiges und brennbares Gas) im Aufstellungsraum kommt.

 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen:

  • raumluftunabhängigen,
  • raumluftabhängigen und
  • raumluftabhängigen Öfen mit externer Verbrennungsluftzufuhr

Vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBT) zugelassene raumluftunabhängige Öfen dürfen zwar ohne Einschränkung mit Wohnungslüftungsanlagen kombiniert werden. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass insbesondere bei den Türdichtungen Undichtigkeiten durch Verschleiß entstehen können,

- ganz abgesehen vom Türöffnen zum Nachlegen von Brennholz.

 

WICHTIG:

Behandeln Sie "raumluftunabhängige" Geräte im Sinne der Sicherheit genauso wie "raumluftabhängige Öfen mit externer Verbrennungsluftzufuhr!"

 

HINWEIS:

"Raumluftabhängige Öfen mit externer Verbrennungsluftzuführung" dürfen in Wohnungen oder Nutzungseinheiten vergleichbarer Größe, aus denen Luft mit Hilfe von Ventilatoren 

- wie Lüftungs- oder Warmluftheizungsanlagen, Dunstabzugshauben, Abluft-Wäschetrocknern - abgesaugt wird, nur dann aufgestellt und gleichzeitig betrieben werden, wenn eine Sicherheits-einrichtung in Form eines Druckwächters die angeschlossenen lufttechnischen Geräte im Störfall abschaltet!

 

Lüftungsanlagen mit einer "F-Kennzeichnung" schalten bei Ausfalls eines Ventilators entweder die komplette Lüftungsanlage aus, oder sind bereits intern mit einem Druckwächter ausgestattet.

 

Gleichzeitiger Betrieb Kaminofen und Unterdruck erzeugende Geräte

(D = Druckwächter, E = Externe Verbrennungsluft)



Ausführliche Informationen!

erhalten Sie durch die ORANIER-Fachbücher

  • Ratgeber für wasserführende Kamin-   und Pelletöfen +
  • Ratgeber für Pelletöfen

Von der passenden Geräteauswahl bis zur Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung. Tipps für Fachplaner, Installateure und Anwender!