Solaranbindung an Pufferspeicher

Da das frostsichere Solarmedium nicht mit dem Heizungswasser vermischt werden darf, muss der Speicher für eine Solaranbindung einen eigenen Wärmetauscher (zumeist eine Rohrschlange im unteren Speicherbereich) besitzen.

 

Grundsätzlich kann die Solaranbindung auch mittels eines externen Wärmetauschers und einer zusätzlichen Förderpumpe erfolgen. Wirtschaftlich ist dies jedoch nur bei großen Anlagen oder bei Anbindung an einen bestehenden Pufferspeicher.


 

Externer Wärmetauscher zur Anbindung einer Solaranlage


 

Pufferspeicher mit integriertem Wärmetauscher

für den Solarkreislauf





Ausführliche Informationen!

erhalten Sie durch die ORANIER-Fachbücher

  • Ratgeber für wasserführende Kamin-   und Pelletöfen +
  • Ratgeber für Pelletöfen

Von der passenden Geräteauswahl bis zur Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung. Tipps für Fachplaner, Installateure und Anwender!