Wärmetauscher / Wärmetauscherkessel

Wasserführende Kaminöfen und Pelletöfen

 

Um die bei der Verbrennung erzeugte Wärme ins Heizwasser abzuführen, wird ein Wärme-tauscher benötigt. Dieser besteht aus Kesselblech und ist dicht verschweißt. Er muss dem Wasserdruck des Heizkreislaufs sowie der Verbrennungstemperatur standhalten können.

 

Bei gusseisernen Öfen kann der Wärmetauscher auch entsprechend im Korpus eingearbeitet sein. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem Abgaswärmetauscher und einem Feuerraumwärmetauscher. In der Praxis kommen auch Kombinationen aus beiden Arten vor.

 

 

 

Abgaswärmetauscher

nutzen die Restwärme im Abgas, ohne dem Verbrennungsprozess die Wärme zu entziehen.


Ausführliche Informationen!

erhalten Sie durch die ORANIER-Fachbücher

  • Ratgeber für wasserführende Kamin-   und Pelletöfen +
  • Ratgeber für Pelletöfen

Von der passenden Geräteauswahl bis zur Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung. Tipps für Fachplaner, Installateure und Anwender!